Unsere Kandidaten für Löningen

Gemeinsam für fünf viertel und die Wiek

Nico

Lis­ten­platz 1:

 

Nico Neu­bert

23 Jah­re
IT-Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor

Mein Name ist Nico Neu­bert, ich bin 23 Jah­re alt und arbei­te als IT-Systemadministrator. 

Ich kan­di­die­ren auf Platz 1 der Lis­te der SPD Lönin­gen für den Lönin­ger Stadt­rat, weil ich mei­ne Hei­mat Lönin­gen mit­ge­stal­ten möch­te. 

Wich­tig ist es mir mich für die Belan­ge mei­ner Genera­ti­on und der Schü­ler und Schü­le­rin­nen einzusetzen. 

Egal ob es um Umge­stal­tung von Schul­hö­fen, feh­len­de Frei­zeit­ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten am Wochen­en­de oder um kom­mu­nal­po­li­ti­sche Mit­ge­stal­tung geht, die jun­ge Genera­ti­on braucht eine star­ke Stim­me im Stadtrat. 

Ein Anlie­gen wel­ches mir außer­dem sehr am Her­zen liegt ist aus­rei­chen­der und bezahl­ba­rer Wohnraum. 

Teu­re und Man­geln­de Woh­nun­gen sor­gen dafür das sich die Azu­bi­ne, der Rent­ner oder das allein­er­zie­hen­de Eltern­teil sich das Leben in Lönin­gen nicht mehr leis­ten kön­nen.
Dem möch­te ich durch eine vor­aus­schau­en­de Pla­nung, sozia­len Woh­nungs­bau und mehr­ge­schos­si­ges Bau­en in der Innen­stadt ent­ge­gen­wir­ken. Auch Rei­hen­häu­ser, wel­che sich optisch an die Wohn­ge­bie­te anpas­sen, sol­len in zukünf­ti­gen Bau­ge­bie­ten mit ein­ge­plant werden. 

Die Zukunfts­fä­hig­keit von Lönin­gen muss ver­bes­sert wer­den. Dazu gehört für mich vor allem die klas­si­sche und digi­ta­le Infra­struk­tur. Ich möch­te Lönin­gen als Tou­ris­mus- und Wirt­schafts­stand­ort mit­ge­stal­ten und die Stadt modern auf­stel­len. Durch eine gute digi­ta­le Auf­stel­lung in Zusam­men­ar­beit mit den ver­schie­de­nen Inter­es­sen­ver­bän­den wie dem Gewer­be­ver­ein soll Lönin­gen die Chan­ce erhal­ten sich stark zu ent­wi­ckeln. Ein groß­flä­chi­ger Breit­band­aus­bau stärkt zudem nicht nur die Lönin­ger Wirt­schaft son­dern macht Lönin­gen auch als Wohn­ort attrak­ti­ver. Hier müs­sen alle För­der­mög­lich­kei­ten aus­ge­schöpft werden. 

Zu einer guten Infra­struk­tur gehört auch eine bes­se­re  Anbin­dung Lönin­gens an den öffent­li­chen Nahverkehr. 

Nur mit euren Stim­men kann ich die­se Ideen für die fünf Vier­tel und die Wiek voranbringen. 

Jessica

Lis­ten­platz 2:

 

Jes­si­ca Heister

25 Jah­re
Erzie­he­rin

Mein Name ist Jes­si­ca Heis­ter, ich bin 25 Jah­re alt und ich kan­di­die­re in die­sem Jahr auf dem 2. Platz der Lis­te der SPD für den Stadt­rat. Gemein­sam mit unse­rem star­ken Team möch­te ich, mit­hil­fe der Ideen in unse­rem Wahl­pro­gramm, das Bes­te aus unse­rer Stadt herausholen. 

Auch, wenn ich nicht in Lönin­gen auf­ge­wach­sen bin, hat die Stadt eine beson­de­re Bedeu­tung für mich. Ich lebe nun seit 7 Jah­ren hier und füh­le mich zuhau­se, wie an kei­nem ande­ren Ort der Welt. Dies treibt mich an, mei­ne Wahl­hei­mat aktiv mitzugestalten. 

Ich arbei­te als Erzie­he­rin in einer Kin­der­krip­pe. Die Beglei­tung und Unter­stüt­zung der Kleins­ten unse­rer Gesell­schaft liegt mir beson­ders am Her­zen, was sich auch in mei­nen poli­ti­schen The­men widerspiegelt. 

Mir ist es wich­tig, Lönin­gen für Alle attrak­tiv zu gestal­ten, unab­hän­gig von Alter, Her­kunft, Fami­li­en­ver­hält­nis­sen oder ande­ren Fak­to­ren. Mein Fokus liegt auf einer zukunfts­ge­rich­te­ten und trans­pa­ren­ten Politik. 

Ich möch­te das Best­mög­li­che aus unse­rer schö­nen Stadt her­aus­ho­len. Des­halb wür­de ich mich über eure Stim­me und das mir dadurch ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en sehr freuen. 

Holger

Lis­ten­platz 3:

 

Hol­ger Ricken

45 Jah­re
Tischler

Mein Name ist Hol­ger Ricken. Ich bin 45 Jah­re alt, in Lönin­gen gebo­ren und nach wie vor sess­haft in unse­rer schö­nen Stadt. Gemein­sam mit mei­ner Frau und unse­rer Toch­ter woh­ne ich in der Schulsiedlung.

Mein Beruf ist das Tisch­ler­hand­werk. In mei­ner Frei­zeit enga­gie­re ich mich ehren­amt­lich im Sport und in der Schul­sied­lung. Im SPD-Orts­ver­ein Lönin­gen bin ich seit 2017 Mit­glied. Nun tre­te ich zur Stadt­rats­wahl am 12. Sep­tem­ber an. Mein Kern­the­ma ist die Fami­li­en­po­li­tik, ich möch­te mich beson­ders für Kin­der und Jugend­li­che einsetzen. 

Poli­tik für Fami­li­en beginnt für mich bei den Auf­ga­ben der Kitas, reicht über die schu­li­sche Bil­dung und Frei­zeit­an­ge­bo­te für Jugend­li­che bis hin zur beruf­li­chen Aus­bil­dung jun­ger Men­schen in unse­rer Stadtgemeinde.

Dazu zählt für mich aber auch die Woh­nungs­si­tua­ti­on in Lönin­gen: Jun­ge Men­schen in Aus­bil­dung, Fami­li­en und Senio­ren müs­sen in unse­rer Stadt bes­se­ren Zugang zu bezahl­ba­rem Wohn­raum bekom­men. Dafür set­ze ich mich ein! 

Mit einer erfolg­rei­chen Poli­tik für Fami­li­en geben wir als fünf Vier­tel und eine Wiek eine tol­le Visi­ten­kar­te ab und machen die Stadt Lönin­gen mit ihren zuge­hö­ri­gen Dör­fern und Orts­tei­len auch für die jun­ge Genera­ti­on als Wohn­ort und Lebens­mit­tel­punkt attrak­tiv und damit zukunftsfähig. 

Dazu bit­te ich um Ihre Unter­stüt­zung und zäh­le auf Ihre Stim­me am 12. September.

DIana

Lis­ten­platz 4:

 

Dia­na Hömmen

57 Jah­re
Fach­kraft für Inklusion

Mein Name ist Dia­na Höm­men. Ich lebe in Bens­trup und bin seit 2016 Mit­glied im Lönin­ger Stadtrat.

Ich bin gelern­te Kran­ken­schwes­ter und arbei­te als Fach­kraft für Inklu­si­on und in der Schulgesundheitspflege.

Mei­ne Moti­va­ti­on ist eine gute Kom­mu­nal­po­li­tik zu gestal­ten und  Work-Life-Balan­ce zu ver­bes­sern. Mit den Säu­len einer moder­nen Sozi­al­po­li­tik: Gesund­heit, Bil­dung und Arbeit. Die Umset­zung von Bar­rie­re­frei­heit und Inklu­si­on. Die Daseins­vor­sor­ge in Lönin­gen und den Dör­fern zu stei­gern. Mein Grund­satz lau­tet: moder­ne, dyna­mi­sche und bür­ger­na­he Poli­tik gestalten.

Moder­ne Poli­tik  gleich Klimawandel?

Der Kli­ma­wan­del gefähr­det die mensch­li­che Gesund­heit, eine (Klima)-Gesunde Stadt gestal­ten. Enge Bebau­ung und ver­sie­gel­te Flä­chen in der  Stadt ver­mei­den, hier ent­ste­hen Hit­ze­in­seln. Moder­ne Stadt­ent­wick­lung ist kli­ma- und gesund­heits­freund­lich zu gestal­ten, z.B. Flä­chen­ent­sie­ge­lung, Aus­bau von Grün- und Was­ser­flä­chen, Dach- und Fas­sa­den­be­grü­nung, Erho­lungs­flä­chen für alle Bür­ger schaffen.

 Lönin­gen  und die Dör­fer  für die Zukunft fit machen, auf geht´s!

IMG_9122_2

Lis­ten­platz 5:

 

Sebas­ti­an Flerlage

34 Jah­re
Kauf­mann
Par­tei­los

Mein Name ist Sebas­ti­an Fler­la­ge ich bin 34 Jah­re alt gelern­ter Kauf­mann und woh­ne in Benstrup.

Ich möch­te als Unab­hän­gi­ger Kan­di­dat auf der Lis­te der SPD Lönin­gen für den Stadt­rat kan­di­die­ren, da mei­ne und die Inter­es­sen der SPD am nächs­ten sind. Ich freue mich sehr auf die Unter­stüt­zung und Zusam­men­ar­beit. Ich wür­de mich sehr freu­en mich für Sie im Rat posi­tiv für die 5 Vier­tel und die Wiek ein­brin­gen zu können.

Mei­ne Her­zensthe­men für mei­ne Arbeit im Rat sind die Wirt­schafts­för­de­rung, die Gesund­heits­ver­sor­gung, der Tou­ris­mus und die Wei­ter­ent­wick­lung der 5 Vier­tel und der Wiek.

Im Bereich der Wirt­schafts­för­de­rung möch­te ich mich dafür ein­set­zen die Ent­wick­lung der Gewer­be­be­trie­be zu för­dern und neue Gewer­be­be­trie­be anzu­sie­deln. Als eines der wich­tigs­ten Mög­lich­kei­ten hier­zu sehe ich die Einrichtung/Errichtung eines Kom­pe­tenz­zen­trums (einer Co Working Space) für Start­up Unter­neh­men, Handwerks‑, Han­dels- & Industriebetrieben. 

Bei der Tou­ris­ti­schen Ent­wick­lung von Lönin­gen und den umlie­gen­den Dör­fern soll­te eines der Haupt­au­gen­merk auf die Instand­set­zung bzw. den Neu­bau von Rad‑, Fuß- & Wan­der­we­gen lie­gen. Um die Attrak­ti­vi­tät von Lönin­gen als Luft­kur­ort zu stär­ken und wei­ter zu ver­bes­sern. Hier­zu gehört auch das Anle­gen von Grün- & Blüh­fla­chen im Stadt­ge­biet von Lönin­gen und auf den Dör­fern. Vor­zugs­wei­se ent­lang der Rad‑, Fuß- & Wanderwege.

Eines der wich­tigs­ten The­men die wir in Lönin­gen im Auge behal­ten soll­te ist die Gewin­nung von neu­en Haus- & Fach­ärz­ten. Ent­we­der als Nie­der­ge­las­se­ner Arzt, oder in Zusam­men­ar­beit mit den bereits ansäs­si­gen Haus­ärz­ten, oder dem Kran­ken­haus Lönin­gen bzw. Qua­ken­brück, damit kur­ze Wege zur Gesund­heits­vor­sor­ge gewähr­leis­tet wer­den können.

Um die Ent­wick­lung von Lönin­gen mit den 5 Vier­teln und der Wiek vor­an­zu­brin­gen soll­te sich inten­siv um die wie­der Inbe­trieb­nah­me der Zug­ver­bin­dung von Lönin­gen in Rich­tung Essen und Mep­pen für den Per­so­nen­ver­kehr ein­ge­setzt wer­den. Durch die­se Maß­nah­me wird auch der Bahn­hof als Mit­tel­punkt für den Per­so­nen­ver­kehr, über den Aus­bau von Bus­li­ni­en, ver­mehrt genutzt. Des Wei­te­ren soll­te die Bezahl­bar­keit von Wohn­raum in Lönin­gen nicht aus den Augen ver­lo­ren wer­den. Hier­zu soll­te über die vor­han­de­nen Bau­ober­gren­zen im Kern­ge­biet von Lönin­gen nach­ge­dacht wer­den. Je mehr Wohn­raum geschaf­fen wer­den kann je mehr Ein­woh­ner-/in­nen kön­nen wir für Lönin­gen gewin­nen. Mit die­ser Auf­he­bung bzw. Erhö­hung der Bau­ober­gren­ze wer­den Woh­nun­gen auch für Aus­zu­bil­den­de, Allein­er­zie­hen­de Eltern­tei­le, Gering­ver­die­ner und Senio­ren geschaf­fen und blei­ben dabei Bezahlbar.

Mit die­sen Kern­the­men und wei­te­ren wich­ti­gen The­men möch­te ich, mit Ihrer Unter­stüt­zung, für die 5 Vier­tel und die Wiek in den Stadt­rat um auch Ihre Inter­es­sen zu vertreten.

uwe

Lis­ten­platz 6:

 

Uwe Oster­mann

56 Jah­re
Metal­ler

Mein Name ist Uwe Oster­mann, ich bin 56 Jah­re alt und gebür­ti­ger Lönin­ger. Seit 30 Jah­ren bin ich mit mei­ner Frau Petra ver­hei­ra­tet wir haben zwei Söhne.

Ich arbei­te der Fir­ma Gra­e­pel in Böen und bin dort im Ver­sand tätig. 

Bereits seit 20 Jah­ren gehö­re ich als SPD Mit­glied dem Rat der Stadt Lönin­gen an und hof­fe, dass ich Euch wei­ter­hin dort ver­tre­ten darf. 

Mir liegt es am Her­zen eine ver­läss­li­che Poli­tik für Lönin­gen und sei­ne Ort­schaf­ten zu prak­ti­zie­ren und umzusetzen. 

Ein wich­ti­ges The­ma für mich ist die Bil­dung und Betreu­ung von Kin­dern. Die Schu­len und die Kin­der­gär­ten in der Stadt und auch auf den Dör­fern müs­sen wei­ter­hin gut aus­ge­stat­tet und bedarfs­ge­recht erwei­tert werden.

Das Ehren­amt ist in Lönin­gen sehr wich­tig, des­halb möch­te ich Men­schen, die sich ehren­amt­lich in Ver­ei­nen betä­ti­gen, wei­ter fördern.

Ich möch­te als Teil der SPD Frak­ti­on auch die Dör­fer und die loka­le Wirt­schaft unter­stüt­zen und för­dern. Die Ent­wick­lung der Lönin­ger Wirt­schaft ist ein wich­ti­ges The­ma in den nächs­ten Jah­ren und ver­dient beson­de­res Augen­merk.  Das gilt auch für unse­re Land­wirt­schaft, wel­che sich den Hür­den der nächs­ten Jah­re stel­len muss. 

Zudem brau­chen wir in Lönin­gen mehr sozia­len Woh­nungs­bau, um wie­der mehr Wohn­raum zu schaf­fen und für jeden bezahl­bar zu machen. 

Ich möch­te Lönin­gen wei­ter ver­bes­sern und ent­wi­ckeln und das Best­mög­li­che aus unse­rer Stadt rausholen! 

Dar­um hof­fe ich auf eure Stimmen!

Rainer

Lis­ten­platz 7 & Kreis­tags­lis­ten­platz 3:

 

Rai­ner Kroner

59 Jah­re
Fach­ar­bei­ter

Mein Name ist Rai­ner Kro­ner, ich bin 59 Jah­re alt, ver­hei­ra­tet und 
habe 3 Kin­der und 2 Enkel­kin­der.

Ich bin seit 35 Jah­ren für die SPD im Rat der Stadt Lönin­gen und seit 
10 Jah­ren ver­tre­te ich unse­re Gemein­de im Kreis­tag des Land­krei­ses 
Clop­pen­burg.

Im Fal­le mei­ner Wie­der­wahl wer­de ich mich auch in den nächs­ten Jah­ren 
für eine ver­läss­li­che Poli­tik zum Woh­le unse­rer Gemein­de ein­set­zen.

Ein Schwer­punkt mei­ner poli­ti­schen Arbeit ist die Stär­kung des 
Ehren­am­tes, dass gera­de in die­sen Zei­ten eine immer wich­ti­ge­re Rol­le 
ein­nimmt.

Auch die Schaf­fung von bezahl­ba­rem Wohn­raum für Allein­ste­hen­de und 
älte­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Zen­trums­nä­he ist eine wich­ti­ge 
Auf­ga­be, die wir in Lönin­gen in den nächs­ten Jah­ren gemein­sam ange­hen 
müs­sen.

Lasst uns zusam­men die Stadt Lönin­gen und unse­re fünf Vier­tel vor­an bringen.

Ralf

Lis­ten­platz 8:

 

Ralf Lie­ber­mann

48 Jah­re
Fach­mann für Ver­si­che­rung und Finan­zen
Par­tei­los

Ich bin Ralf Lie­ber­mann und Ur-Lönin­ger bzw. Überhäsiger. 
Ich arbei­te als Fach­mann für Ver­si­che­run­gen und Finanzen. 
Seit 2 Peri­oden gehe ich als Par­tei­lo­ser in der SPD — Frak­ti­on mei­ner Rats­ar­beit nach.
In der nächs­ten Wahl­pe­ri­ode ste­hen unglaub­lich vie­le The­men und Auf­ga­ben für die Stadt Lönin­gen an, die dem Rat und der Ver­wal­tung viel abver­lan­gen werden.
Städ­te­bau­li­che Ent­wick­lung, Dorf­ent­wick­lung, Infra­struk­tur,  Kin­der­be­treu­ung, Bil­dungs­we­sen, Bereit­stel­lung von bezahl­ba­ren Wohn­raum und Stär­kung des Wirt­schafts­stand­or­tes sind mir eben­so wich­tig wie Umwelt, Umwelt­schutz oder die Ent­wick­lung Lönin­gens zu einem tou­ris­ti­schen Zentrum. 
Hier­bei hal­te ich es für extrem wich­tig, gesun­de Kom­pro­mis­se zu erar­bei­ten und akzep­ta­ble Mit­tel­we­ge zu fin­den, die nie­man­den auf der Stre­cke lassen. 
Gleich­wohl möch­te ich den Wie­de­er­ken­nungs­wert Lönin­gens auf­recht erhalten. 
Ich freue mich auf die­se Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen der nächs­ten Jah­re und möch­te Lönin­gen und die Dör­fer wei­ter voranbringen.
Sie fin­den mich auf Lis­ten­platz 8 auf der SPD — Lis­te und ich freue mich auf Ihre Stimmen!
Nils

Lis­ten­platz 9 & Kreis­tags­lis­ten­platz 1:

Nils Heis­ter

 29 Jah­re
Gas­schutz­lei­ter

Mein Name ist Nils Heis­ter, bin 29 Jah­re alt, lebe seit mei­ner frü­hes­ten Kind­heit in Löningen.

Ich arbei­te seit mei­ner Aus­bil­dung zum Metall­bau­er für eine Fir­ma in Ahl­horn als Gas­schutz­lei­ter in der che­mi­schen Indus­trie. Da ich immer schon weit zur Arbeit gepen­delt bin, set­ze ich mich bei uns in der Stadt Lönin­gen für einen bes­se­ren Per­so­nen­nah­ver­kehr. Um bes­se­re Arbeits­plät­ze für Lönin­gen und Umge­bung zu schaf­fen wer­de ich mich für die loka­le Wirt­schaft zuguns­ten der Arbeit­neh­men­den einsetzen.

Da ich wäh­rend mei­ner Jugend viel in den Dör­fern unter­wegs war, liegt mir unse­re loka­le Land­wirt­schaft sehr am Her­zen. Daher möch­te ich mich für eine zukunfts­fä­hi­ge Land­wirt­schaft in der Stadt Lönin­gen einsetzen.

Zudem ist mir unse­re Stadt als Erho­lungs­ort und Lebens­stand­ort sehr wich­tig. Des­halb ste­he ich für eine gute Frei­zeit­ge­stal­tung und bes­se­re Lebens­be­din­gun­gen bei uns ein.

Gemein­sam möch­te ich mit eurem Ver­trau­en eine trans­pa­ren­te und zukunfts­wei­sen­de Poli­tik in den Lönin­ger Stadt­rat bringen.